Ein Schritt vor…

12 Feb

Kuss, Polly.

Kuss, Polly.

Nach einem Monat strikter SCD Befolgung, war heute der Tag der Wahrheit. Ich hatte mit meinem Arzt abgemacht, dass ich die Diät einen Monat lang ausprobiere und wir dann die Entzündungswerte in meinem Blut vergleichen. Falls es sich nach einem Monat nicht gebessert hätte, wäre der nächste Schritt Azathioprin gewesen. Da ich dies natürlich auf jeden Fall verhindern wollte, habe ich mich strikt an die Diät gehalten. Ohne zu schummeln! Kurz bevor der Tag der Blutabnahme vor der Tür stand, verschlechterte sich mein Zustand extrem. Ich glaube, so schlecht habe ich mich während der Speziellen Kohlenhydratdiät noch nicht gefühlt. Ich hatte mich also schon auf das Schlimmste vorbereitet.

Als ich dann heute meine Blutergebnisse per Telefon nachfragte, kam die Überraschung. Meine Werte haben sich auffallend gebessert! Whoop, whoop! Das heißt also keine erneute Einnahme von Azathioprin! Mein Arzt meinte, dass man diese Verbesserung nicht gleich auf die Goldwaage legen sollte, dass sie aber so gut sei, dass ich einfach so weitermachen soll. Das ist das erste Mal, seitdem ich vor 10 Jahren an Colitis Ulcerosa erkrankt bin, dass ich eine Verbesserung ohne weitere Medikamente erzielt habe. Ihr glaubt gar nicht, wie froh mich das heute gemacht hat! 🙂

Und ich dachte, zur Feier des Tages, liste ich euch mal auf, was ich so den ganzen Tag esse. Ich habe mich noch ziemlich zurückgehalten, was das Einführen von neuen Lebensmitteln angeht. Auch koche ich alles ohne Schale und püriere es dann. Also hier einer meiner typischen Tagesabläufe:

Frühstück:

Mittagessen:

  • Rinderbrühe;
  • oder Karotten-Zucchinibrei;
  • oder Karotten-Flaschenkürbisbrei;
  • Olivenöl vermischt mit etwas SCD Joghurt, selbstgemachtem Apfelmus und SCD legalem Traubensaft (damit es nicht so eklig schmeckt).

Zwischendurch:

Abendessen:

  • Spiegeleier mit Tomatensauce und eventuell Cheddar;
  • Bananen-Rührei (das Rezept ist in manchen Kombination erst für Phase 2 geeignet);
  • Olivenöl wie beim Mittagessen.

So, das ist quasi meine tägliche Speisekarte. Erstaunlicherweise ist sie mir bisher noch nicht langweilig geworden. Besonders den Wackelpudding find ich super. Und momentan bin ich hin und weg vom Bananen-Rührei. Dazu gibt es dann bald auch einen Artikel!

Ich hoffe, so eine Übersicht ist für euch hilfreich!

Nie wieder Bauchweh!

Kuss,

Polly

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: