Bananenbrot mit Krümeldecke (fortgeschritten)

28 Apr

Heute kommt endlich mein erstes Brotrezept. Das Leben mit der Speziellen Kohlenhydratdiät (SCD) ist meiner Meinung nach besonders schwer, weil man auf Brot und Brötchen verzichten muss. Damit fällt, besonders in Deutschland, einfach mal ein absolutes Grundnahrungsmittel weg ~ Frühstück und AbendBROT bestehen in Deutschland nun mal größtenteils aus Brot und/oder Brötchen. Aber muss man wirklich auf Brot und Brötchen verzichten, wenn man SCD legal leben will?

Es gibt auf jeden Fall einige Alternativen, die dem altbekannten deutschen Brot nahe kommen. Allerdings erreicht man anscheinend niemals exakt die bekannte Konsistenz und den Geschmack. Wie auch? Der wichtigste Bestandteil von Brot ist nun mal verboten ~ das Mehl. Trotzdem lassen wir uns davon ja nicht unterkriegen! Ich begab mich mal wieder in die Küche, um euch eine alltagstaugliche Alternative zu bieten. Was ich dabei gefunden habe, finde ich sehr lecker. Eine Warnung jedoch vorab: es handelt sich hierbei um ein recht süßes Brot. Ich habe es daher eher als Snack für zwischendurch verwendet, anstatt es auf traditionelle Weise mit Käse o.ä. zu belegen. Ich muss auch sagen, dass das Brot alleine schon sehr saftig ist und viele verschiedene Geschmacksrichtungen vereint. Ich finde, dass es daher gar keinen Aufschnitt oder zusätzliche Butter benötigt. Aber das könnt ihr ja auch einfach selbst entscheiden 🙂

Bananenbrot mit Krümeldecke

~ gluten-frei, getreide-frei, zucker-frei, SCD legal ~

(Quelle ~ abgeänderte Version)

Zutaten:

Brot

  • 115 g Butter;
  • 150 g Honig;
  • 6 Eier;
  • 1/2 TL Salz;
  • 60 g Kokosflocken;
  • 2 Bananen (SCD-legal: mit braunen Punkten);
  • 129 g gehackte Walnüsse (ich empfehle sie vor dem Hacken eine Nacht in Wasser einzuweichen).

Krümeldecke

  • 57 g gehackte Mandeln;
  • 2 EL geschmolzenes Kokosnussöl;
  • 1-2 EL Honig;
  • 1 EL Zimt;
  • 49 g Kokosflocken.

Zubereitung:

Brot

IMG_2054

Flüssige Zutaten

Die Butter zusammen mit dem Honig schmelzen und abkühlen lassen. Währenddessen die Eier schaumig schlagen und die abgekühlte Honig-Butter Mischung unterrühren.

IMG_2055

Flüssige Zutaten + Bananen

IMG_2056

Bananen zerdrücken.

Bananen dazu geben, zerdrücken und alles gut verrühren.

IMG_2059

Gehackte Walnüsse.

Die gehackten Walnüsse dazu geben und ebenfalls unterrühren.

IMG_2060

Brotform.

Den Brotteig in eine Brotform geben und zur Seite stellen (meine Silikonform ist etwas eingedellt ^^).

IMG_2061

Die Zutaten für die Krümeldecke.

IMG_2065

Krümel.

Das geschmolzene Kokosnussöl mit den anderen Krümelzutaten verrühren.

IMG_2066

Brot mit Krümeln.

IMG_2068

Brot mit Krümeln ~ Nahaufnahme.

Die Krümel über den Brotteig geben und für 50 Minuten bei 180°C backen.

IMG_2073

Frisch aus dem Ofen.

Auf diesem Bild sieht das Brot etwas verbrannt aus. Dafür muss ich meine geliebte Kamera verantwortlich machen. In Wirklichkeit sieht es nämlich nicht so schwarz aus 😉

IMG_2075

Eine ‚Scheibe‘ Brot.

Wenn ihr euch die Zutatenliste noch mal genau anguckt, wisst ihr auch, warum das Brot so süß und saftig ist. Es besteht zum größten Teil aus Butter und Honig 🙂 Aber besonders für die unter euch, die genau wie ich damit zu kämpfen haben, bei der SCD euer Gewicht zu halten, sind diese Kalorien ja mehr als willkommen!

Nie wieder Bauchweh!

Kuss,

Polly

Advertisements

Eine Antwort to “Bananenbrot mit Krümeldecke (fortgeschritten)”

  1. Ankaba 13. Juni 2014 um 14:53 #

    super mega hyper hammer oberaffen GEIL! danke danke danke für dieses tolle Rezept! ich habs mit haselnüssen gemacht und in einer gugelhupfform, weil nichts anderes da war. war perfekt <3!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: