Detox ~ Entgiften mit Zitronen-Ingwerwasser und grünen Smoothies

18 Mai

In meinem letzten Artikel ‚Vier Monate und ein Rückfall‘  habe ich angesprochen, dass ich in den nächsten zwei Wochen jeden Morgen eine Detoxphase  einführen werde. Mit Detox (engl. für Entgiftung) meine ich, das ich eine Entgiftung durchführen werde, um meinen armen Darm von den Giften zu befreien, die ich durch die Ausrutscher vor ein paar Tagen zu mir genommen habe. Ich will mich damit wieder voll und ganz in die Spezielle Kohlenhydratdiät (SCD) begeben, um meine Colitis Ulcerosa nicht herauszufordern.

Der Sinn einer Entgiftungskur ist, Gifte und Säuren, die sich im Körper befinden, zu binden und zu entfernen. Der Ansatz zur Entgiftung stammt aus der Homöopathie und dem Ayurveda. Eine ähnliche Methode ist auch als Entschlackung bekannt. Wie viele Heilmethoden, die mit Ernährung zu tun haben, ist die Wirkung von weder Entgiftungs- noch Entschlackungskuren wissenschaftlich belegt. Es gibt jedoch viele Erfahrungsberichte, die auf Erfolg hoffen lassen.

Mein morgendlicher Cocktail ~ links das Zitronen-Ingwer-Wasser, rechts mein grüner Smoothie

Mein morgendlicher Cocktail ~ links das Zitronen-IngwerWasser, rechts mein grüner Smoothie

Zu einer effektiven Entgiftung gehört in erster Linie eine ausgewogene und vor allem ’saubere‘ Ernährung, die auf gesunden, frischen Lebensmitteln, ausreichend Bewegung sowie eventuell Tees sowie natürliche Nahrungsergänzungsmittel basiert. Befürworter von Entgiftungskuren vertreten die Meinung, dass bestimmte Gifte und Säuren im Körper die Heilung von Krankheiten aber zum Beispiel auch den Fettabbau hemmen. Der Grund dafür ist, dass die Gifte die Zellversorgung erschweren. Wie ihr seht ist es also sinnvoll, sich regelmäßig dieser Giftstoffe zu entledigen.

Es gibt mehrere Wege um zu Entgiften. Ich habe mich dazu entschlossen, jeden Morgen mit einem großen Glas (ca. 500ml) heißem Zitronen-Ingwerwasser zu beginnen. Dafür presse ich eine halbe Zitrone aus und mische den Saft mit ein wenig püriertem Ingwer (kann man super in großen Mengen vorbereiten, da es sich super lange im Kühlschrank hält) und dem heißen Wasser. Nachdem ich diese Mischung getrunken habe, nehme ich nach ungefähr einer halben Stunde meine Medikamente. Da auch noch anderes Obst, wie z.B. Kiwis und Apfel entschlackt, nehme ich dann nach ungefähr einer Stunde einen grünen Smoothie zu mir. Über meine neu entdeckte Leidenschaft für grüne Smoothies und was das überhaupt ist, werde ich in einem nächsten Artikel berichten, zusammen mit einem Ergebnisbericht meiner Detoxkur. Bis dahin…

Nie wieder Bauchweh!

Kuss,

Polly

Quellen:

Advertisements

2 Antworten to “Detox ~ Entgiften mit Zitronen-Ingwerwasser und grünen Smoothies”

  1. Filip 13. Oktober 2013 um 13:37 #

    Hey Polly, ich bin auf der Suche nach Informationen zum Thema auf deinen Blog gestoßen. Ich finde deine Art darüber zu schreiben sehr motivierend. Leider bricht es an der Stelle ohne erkennbaren Grund ab. Was ist los, wie geht es dir, warum schreibst du nicht mehr? Ich würde mich sehr freuen von dir zu hören.
    Ich habe einen etwas unterschiedlichen Ansatz zur Heilung gewählt, erkenne aber viele Parallelen sowohl in der Reaktion auf die Ernährung, individuelle Faktoren (Stress), sowie Auswahl des Essens. Auf jeden Fall hat mir dein Tagebuch viele neue Ideen gebracht und somit ein weiteres Puzzle zur Lösung des Problems. Ich wünsche dir vom Herzen alles Gute.

    Ciao
    Filip

    • Polly Boffin of Needlehole 15. Oktober 2013 um 08:01 #

      Hallo Filip,

      danke für deinen netten Kommentar 🙂 Schön zu hören, dass ich dir ein paar Tipps mitgeben konnte. Ich habe in den letzten Monaten nicht geschrieben, da ich mein Studium beendet habe, umgezogen bin usw. Wie du siehst ein neuer Lebensabschnitt, der auch recht anstregend war 😉 Außerdem plane ich meinen Blog selbst zu hosten und alles ein wenig umzustrukturieren. Dazu aber bald mehr! Ich verspreche aber bald weiterzuschreiben! 🙂
      Ich würde mich freuen, weiterhin von dir zu hören!
      Nie wieder Bauchweh!
      Kuss,
      Polly

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: