Rinderbrühe 2.0 (Intro-Diät)

16 Apr

Vor der Verfassung meines letzten Posts habe ich mir noch mal mein Rezept für Rinderbrühe angeguckt und biete euch hier nun ein kleines Update des Rezeptes. Mit der Zeit lernt man, alles so weit wie möglich zu vereinfachen, um nicht den ganzen Tag in der Küche zu stehen. Daher hier das abgespeckte Rezept.

Rinderbrühe (Intro-Diät)

Zutaten:

  • 2 Markknochen;
  • 1 Bund Suppengemüse;
  • evtl. zusätzliche Karotten.

Zubereitung:

Das Suppengemüse und die zusätzlichen Karotten waschen und gegebenenfalls schälen. Zusammen mit den Markknochen in einen großen Topf mit Wasser geben. Für ca. 4 Stunden köcheln lassen. Danach das Gemüse bis auf die Karotten entfernen, das Knochenmark aus den Knochen lösen und mit den Knochen in der Brühe pürieren. Die Karotten machen die Suppe dicker, was bei der spärlichen Intro-Diät ganz gut ist. Besonders in den ersten Tagen ist es wichtig nicht zu sehr hungrig zu sein, damit man sich nicht sündigen Lebensmitteln hingibt 😉 Viel Spaß beim Zeit sparen!

 

Nie wieder Bauchweh!

Kuss,

Polly

Advertisements

2 Antworten to “Rinderbrühe 2.0 (Intro-Diät)”

  1. kata 25. April 2014 um 19:03 #

    Hallo Polly! Ich bin seit gestern an SCD Diät. Letzte 3 Monate aß ich nür die SCD-legale Produkte aber ich machte das nicht „Step by step“. Jetzt fange ich mit Intro an und ich glaube, dass es besser wird! Ich habe „nür“ IBS (was sagt total nicht) aber es ist auch problematisch, besonders wann man jung ist (ich bin auch 26). Ich werde noch gern dein Blog besuchen, es ist sehr interesant und benutzbar! 🙂

    Liebe Grüße aus Stuttgart!

    • Polly Boffin of Needlehole 25. April 2014 um 19:21 #

      Hallo Kata,

      ich hoffe, die Intro-Diät hilft dir. Ich habe auch ein paar Anläufe gebraucht, bis ich den richtigen Weg mit der SCD gefunden habe. Ich habe mich auch nicht immer 100%-ig daran gehalten aber das hat mir mein Darm immer direkt zurück gegeben 😉 Bei mir ist die SCD leider kein „Schnell-Heilmittel“ aber wenn ich lang genug durchhalte, geht es mir gut. Ich hoffe, dir geht es genau so.

      Nie wieder Bauchweh!
      Kuss,
      Polly

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: